Uns ist der Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr wichtig. Im Rahmen des Zamanand Festivals arbeiten Sie mit dem Veranstalter Zamanand gUG (haftungsbeschränkt). Dies betrifft auch die Verarbeitung Ihrer personen-bezogenen Daten bei der Online-Austelleranmeldung für das Zamanand Festival (imfolgenden Zamanand genannt) auf den Seiten von www.zamanand.de, für die wir gemeinsam verantwortlich im Sinne des Art. 26 DSGVO sind.

1 Kontaktdaten

Verantwortlich für die Datenverarbeitung sind:

Zamanand gUG (haftungsbeschränkt)

Gräßelstr. 7

82275 Emmering

Tel.: +49 89 7244 9221

E-Mail: datenschutz@zamanand.de

Den Datenschutzbeauftragten erreichen Sie über die jeweiligen Kontaktdaten.

2 Welche Quellen und Daten nutzen wir

Wir verarbeiten nur die personenbezogenen Daten, die für den jeweiligen Zweck der Verarbeitung (vgl. Ziffer 3) erforderlich sind. Wir erheben die Daten, die wir von Ihnen direkt im Rahmen Ihrer Online-Ausstelleranmeldung erhalten

haben (Stammdaten, die Sie in ein Kontaktformular eingegeben haben wie z. B. Name, Vorname, Unternehmen, Adresse, etc.). Sofern Sie als Mitaussteller von einem Hauptaussteller oder Gemeinschaftsstandorganisator angemeldet werden, erhalten wir Ihre Daten vom Hauptaussteller. Dabei verarbeiten wir Stammdaten, die vom Hauptaussteller oder Gemeinschaftsstandorganisator stellvertretend in ein Kontaktformular eingegeben wurden (Name, Vorname, Unternehmen, Adresse, etc.).

3 Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage

Die vorab genannten personenbezogenen Daten werden von uns im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz–Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) verarbeitet. Wir verarbeiten Ihre Daten zur Vorbereitung und Durchführung des Zamanand Festivals, einem der größten Straßenfeste in München. Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zur Erfüllung dieser Zwecke, insbesondere:

3a Anmeldung und Abwicklung der Geschäftsprozesse

Die Anmeldung zum Zamanand Festival erfolgt online. Hierzu müssen Sie Ihre für die Ausstelleranmeldung erforderlichen Daten in ein Kontaktformular eingeben. Die in dem Formular eingegebenen Daten werden von uns zum Zweck der direkten Kommunikation mit Ihnen im Rahmen der Anmeldung und zur Durchführung der Veranstaltung verarbeitet. Die Verarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs.1 b DSGVO, sofern eine Geschäftsbeziehung mit Ihnen persönlich besteht oder eingegangen werden soll. Sofern Sie hingegen für einen Dritten, insbesondere Ihren Arbeitgeber, handeln, erfolgt die Datenverarbeitung auf Basis des Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

Unser berechtigtes Interesse liegt dabei in der Kommunikation mit dem Ansprechpartner unseres Geschäftspartners und in der Vertragsdurchführung.

3b Veranstaltungsbegleitende Informationen/Dienste

Ihnen werden nach der Anmeldung zum Zamanand Festival weitere veranstaltungsbegleitende Angebote gemacht. Diese Dienste dienen der Erfüllung des in Ziffer 3 aufgeführten Zwecks des Ausstellervertrages.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6  Abs.1 b DSGVO, sofern eine Geschäftsbeziehung mit Ihnen persönlich besteht. Sofern Sie hingegen für einen Dritten, insbesondere Ihren Arbeitgeber, handeln, erfolgt die Datenverarbeitung auf Basis des Art. 6 Abs.1 f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt dabei in der Kommunikation mit den Ansprechpartnern unserer Geschäftspartner und in der Vertragsdurchführung. Ebenfalls werden Ihnen nach erfolgter Anmeldung veranstaltungsbezogene organisatorische Informationen z. B. in Form eines digitalen Newsletters/Infomailings zugesandt. Diese Informationen dienen der Abwicklung des Vertrages, um Ihnen die erforderlichen Informationen über den Verlauf und die Abwicklung des Zamanand Festivals zur Verfügung zu stellen. Die Verarbeitung erfolgt zur Erfüllung einer vertraglichen Pflicht gem. Art. 6 Abs.1 b DSGVO, sofern eine Geschäftsbeziehung mit Ihnen persönlich besteht oder eingegangen werden soll. Sofern Sie hingegen für einen Dritten, insbesondere Ihren Arbeitgeber, handeln, erfolgt die Datenverarbeitung auf Basis des Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt dabei in der Kommunikation mit den Ansprechpartnern unserer Geschäftspartner und in der Vertragsdurchführung.

3c Information über zukünftige Veranstaltungen

Wir werden Sie auch über zukünftige Folgeveranstaltungen, vergleichbare Veranstaltungen oder Dienstleistungen mit Zamanand-Festival-Bezug informieren. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt hierbei in der Bewerbung und Vermarktung zukünftiger Veranstaltungen.

3d Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung

Unter Umständen verarbeiten wir Ihre Daten auch auf Grundlage einer Einwilligung. Der mit der Verarbeitung verfolgte Zweck ergibt sich aus dem

Inhalt der jeweiligen Einwilligungserklärung. Die Verarbeitung der Daten erfolgt in diesen Fällen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 a DSGVO.

4 Wer bekommt die Daten

Der Zugriff auf Ihre Daten innerhalb unserer Unternehmen ist auf diejenigen Stellen beschränkt, deren Zugriff für die Zweckerfüllung der Verarbeitung erforderlich ist. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten an externe Empfänger nur dann weiter, wenn dafür eine gesetzliche Rechtfertigung besteht oder Sie darin eingewilligt haben. Externe Empfänger können sein:

– Öffentliche Stellen: Behörden und staatliche Institutionen (z. B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörde, Staatsanwaltschaften, Gerichte)

– Private Stellen: Private Stellen, an die wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer Rechtsvorschrift oder Ihrer Einwilligung übermitteln (z.B. Banken, Rechtsanwälte, Steuerberater)

– Auftragsverarbeiter: Dienstleister, die wir für die Erbringung von Services einsetzen. Diese Auftragsverarbeiter werden von uns sorgfältig ausgewählt und regelmäßig überprüft, um sicherzugehen, dass Ihre Privatsphäre gewahrt bleibt. Die Dienstleister dürfen die Daten ausschließlich zu den von uns vorgegebenen Zwecken verwenden.

5 Wie lange werden meine Daten gespeichert

Die Länge der Speicherung Ihrer Daten richtet sich nach dem Zweck der Datenverarbeitung. Danach speichern wir nur so lange Ihre Daten, wie sie für

den Zweck, für den sie verarbeitet werden, erforderlich sind. Sind die Daten zur Erfüllung des Zweckes nicht mehr erforderlich, werden diese gelöscht, es sei denn, es bestehen anderweitige Rechtsgrundlagen zur Verarbeitung, insbesondere gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten. Sofern wir Ihre Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, speichern wir diese bis zu einem etwaigen Widerruf Ihrer Einwilligung. Im Falle eines Widerrufs löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, es sei denn, ihre Weiterverarbeitung ist nach den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen erlaubt.

6 Ihre Rechte aus dem Datenschutz

Auskunftft, Berichtitigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch, Datenübertragbarkeit, Beschwerde. Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten nach Art. 15 DSGVO zu erhalten. Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, auf Löschung nach Art. 17 DSGVO und auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch der Verarbeitung aus Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Beim Auskunfts- und Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach § 34 und § 35 BDSG. Sie können sich jederzeit zu Fragen rund um Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht und zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogener Daten an die verantwortlichen Stellen und/oder den Datenschutzbeauftragten (Kontaktdaten unter Ziffer 1) wenden.

Kontaktdaten der verantwortlichen Stellen und der Datenschutzbeauftragten finden Sie unter Ziffer 1. Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht Ihnen ein Beschwerderecht nach Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Widerruf

Die von Ihnen uns erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung können Sie jederzeit mit formloser Mitteilung an uns per E-Mail an datenschutz@zamanand.de widerrufen (weitere Kontaktdaten unter Ziffer 1). Ihr Widerruf gilt nur für die Zukunft. Die bis zum Widerruf bereits auf Grundlage der Einwilligung erfolgte Verarbeitung Ihrer Daten bleibt rechtmäßig.

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situatition ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe

f) DSGVO (Datenverarbeitung aufgrund einer Interessensabwägung)

erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Ihre Rechte als betroffene Person können Sie sowohl gegenüber dem Veranstalter als auch gegenüber dem Organisator geltend machen. Dabei

erhalten Sie grundsätzlich Auskunft von der Stelle, bei der Rechte geltend gemacht wurden.

Diese gemäß Art. 13 und 14 DSGVO erforderlichen Informationen stellen wir den betroffenen Personen gemeinsam zur Verfügung.